Artikel

Was ist Netzdienlichkeit?

Um die Kosten und den Aufwand für den Ausbau der Stromnetze und für die Bürger so gering wie möglich zu gestalten, setzt STROMDAO konsequent auf Digitalisierung. Ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Integration erneuerbarer Energien ist eine netzdienliche Nutzung der Stromversorgung. Diese gilt es so transparent und anwendbar zu gestalten, dass es für jeden Bürger möglich ist, Strom intelligent und zielgerichtet zu nutzen. Aus diesem Grund gewährt STROMDAO ihren Kunden im Rahmen von Sondertarifen eine Prämie für Netzdienlichkeit auf Basis des sogenannten Grünstromindex

Ansehen

Grünstromindex

Der Grünstromindex liefert einen standardisierten Indexwert, der eine Prognose über die Verfügbarkeit von lokal erzeugtem Strom aus erneuerbaren Energieträgern abgibt, und zwar immer für die kommenden 24 Stunden. Der Index schwankt zwischen 0 % (kein oder kaum lokaler Grünstrom) und 100% (viel lokaler Grünstrom). Beim Grünstromindex normalisiert. Das bedeutet, dass an jedem Ort in Deutschland beide Extrema auftreten können, und der Jahresschnitt bei 50% liegt. Bei der Ermittlung des Indexwertes werden das Wetter, der Gesamtstromverbrauch einer Region, die Netztopologie sowie die Erzeugungsstruktur berücksichtigt.

Netzdienlichkeit bei Autostrom

Im Autostrom-Sondertarif für Elektromobilität wird dem Stromkunden beim Aufladen eines Fahrzeuges eine Prämie von bis zu fünf Cent je Kilowattstunde gewährt. (Die Höchstprämie von fünf cent wird immer genau dann erreicht, wenn der Grünstromindex während des Ladevorgangs 100 % beträgt.) Kunden der STROMDAO erhalten somit einen handlungsleitenden Anreiz, ihre Elektrofahrzeuge vor allem an Zeiten im Tagesverlauf aufzuladen, wenn der Anteil lokal erzeugten Grünstroms im lokalen Strommix besonders hoch ist.

Prämie für Netzdienlichkeit bei Eigenstrom

Prämienberechtigt ist jeglicher Ladestrom an der eigenen Ladestation, die mit dem Netzanschluss des Kunden verbunden ist. Dies beinhaltet ausdrücklich auch Strom, der aus lokalen PV-Anlagen oder aus Strom erzeugenden Heizungen stammen. Aus Sicht der STROMDAO ist jeglicher Strom netzdienlich, der nicht das öffentliche Stromnetz benötigt. Die Strommenge für die die Netzdienlichkeitsprämie in Anspruch genommen werden kann, ist dabei in jedem Fall auf den Strombezug aus dem öffentlichen Netz begrenzt.